In Allgemein, Unterhaltung

EIN KREATIVER SEHTEST

Mit zunehmendem Alter sehen die meisten Männer nicht nur schlechter aus, sondern sehen auch noch schlechter. Das hat natürlich auch seine Vorteile, da das vor dem Spiegel zu dem altbekanntem Irrtum führt, man habe sich in den ganzen Jahren garnicht verändert und sehe eigentlich auch nicht viel älter aus, als vor 10 Jahren – hahaha. Mit geht es natürlich leider ebenso, deshalb setze ich auch meist die Brille nicht auf, wenn ich vor einen Spiegel trete. Also, fragte ich mich, wie finde ich am besten heraus, wie es um meine Gukkerchen wirklich bestellt ist. Die Lösung war schnell gefunden. Ein kreativer Sehtest muss her. Dieses langweilige Buchstabenraten wie beim Optiker wollte ich nicht unbedingt adaptieren. Beim Durchblättern meiner morgendlichen Intellektuellenpostille – der BZ – stieß ich auf eine Rubrik, die mir den langersehnten kreativen Schub brachte. Dort findet man das tägliche Suchspiel „Findet die Fehler“. Es werden zwei scheinbar gleiche Bilder nebeneinander gezeigt, und der Leser hat jetzt die nahezu unlösbare Aufgabe, die meist 10 oder sogar mehr Unterschiede zwischen diesen beiden Motiven anzukreuzen. Da ich eigentlich nur die Sehkraft testen wollte und diese BZ-Fehlersuche fast einem Intelligenztest nahe kommt, habe ich die Aufgabe etwas abgeschwächt, quasi altersadäquat gestaltet. Sie nennt sich bei mir „Finde den Unterschied“.

Trotzdem wird die Aufgabe nicht einfach. Es ist zwar wirklich nur ein einziger Unterschied zu entdecken, aber ich will es euch natürlich auch nicht zu einfach machen, deshalb müsst ihr wahrscheinlich gut und lange hinschauen, bevor ihr den Unterschied entdeckt. Da wird sich zeigen, wer noch wirklich gut gucken kann. Geholfen haben mir dabei ganz uneigennützig und spontan drei nette Damen, die ich vor dem Supermarkt angesprochen habe.

DIE AUFGABE

Nun schaut euch Bild 1 lange und intensiv an. Prägt euch möglichst viele Details ein, macht euch zur Not Notizen, falls ihr euch nicht alles merken wollt. Alles kann wichtig sein. Ich weiß, es wird nicht einfach sein, aber wenn ihr diesen Unterschied herausgefunden habt, könnt ihr von euch behaupten, dass ihr mindestens so gut sehen könnt, wie ein Maulwurf.

Bild-1

 

UND NUN DER TEST. FINDET DEN UNTERSCHIED!

Das war also Bild 1. Jetzt wird’s wirklich schwierig. Worin unterscheidet sich das folgende Bild 2 von dem ersten Motiv? Ein kleine Hilfestellung gebe ich noch: Der Unterschied ist nicht im Hintergrund zu finden! Uns es ist nicht der blaue Becher ganz unten.

 

 

 

 

Bild_II

Na, habt ihr es herausgefunden? Falls nicht, schreibt mir, dann gebe ich euch noch eine weitere Suchhilfe. All denen, die es geschafft haben, gratuliere ich recht herzlich: Ihr habt den Sehtest erfolgreich absolviert und dürft euch beim nächsten Halt in einer Mausefalle darauf berufen. Vorausgesetzt, ihr seid nicht stockbesoffen, dann gilt der Test nämlich nicht.
Ach übrigens, bevor jemand fragt: Nein, ich habe keine Telefonnummern von den Mädels bekommen, aber ihr könnt euch ja auch vor diesem Supermarkt aufbauen und nach ihnen schauen. Dass ihr gut sehen könnt, habt ihr ja nun bewiesen. Gegen Überweisung von 300,- Euro gebe ich übrigens die Adresse des Supermarktes raus  : ))))

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/15/d584565617/htdocs/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Leave a Comment