Ich bekomme von engen Freunden oder auch weitläufigen Bekannten (oder deren Frauen) öfter mal eine Mail weiter geleitet. In vielen Fällen frage ich mich, ob die mich mit dem Inhalt ärgern wollen oder ob die das wirklich lustig finden. Aber hin und wieder tauchen dabei Inhalte auf, die ich nun wieder sensationell finde. Woher die folgende Geschichte stammt, ist nicht nachzuvollziehen und ich hoffe, keine Urheberrechte zu verletzen, wenn ich sie hier veröffentliche. Aber sie ist so schön, dass muss einfach mal erzählt werden, weil sie auch so absolut genau unsere Zukunft betrifft.

Altenheim oder Kreuzfahrtschiff?

HEIM_SCHIFF

Ich hab soeben beschlossen „Ich will nie ins Altersheim!“ Wenn ich einmal in später Zukunft alt und klapprig bin, werde ich bestimmt nicht ins Altersheim gehen, sondern auf ein Kreuzfahrtschiff! Die Gründe dafür hat mir unser Gesundheitsminister geliefert:

„Die Kosten für ein Altersheim betragen durchschnittlich 200 EUR pro Tag.“

Ich habe eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff „Aida“ geprüft und muss für eine Langzeitreise als Rentner oder Rentnerin 135 EUR pro Tag zahlen (kein Scherz !!!). Nach Adam Riese bleiben mir dann noch 65 EUR pro Tag übrig.

  1. Ich habe mindestens 10 freie Mahlzeiten, wenn ich in eines der Bordrestaurants wackele oder mir das Essen vom Room-Service auf das Zimmer, also in die Kabine, bringen lasse. Das heißt mit anderen Worten, ich kann jeden Tag der Woche mein Frühstück im Bett einnehmen.
  1. Die „Aida“ hat drei Swimmingpools, einen Fitnessraum, freie Benutzung von Waschmaschine und Trockner und sogar jeden Abend Shows.
  1. Es gibt auf der Aida kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife und Shampoo.
  2. Das Personal behandelt mich wie einen Kunden, nicht wie einen Patienten. Für 15,- EUR Trinkgeld extra pro Tag lesen mir die Stewards jeden Wunsch von den Augen ab.
  1. Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen.
  2. Fernseher defekt? Glühbirne kaputt? Die Bettmatratze ist zu hart oder zu weich? Kein Problem, das Personal wechselt alles kostenlos und bedankt sich für mein Verständnis.
  1. Frische Bettwäsche und Handtücher jeden Tag sind selbstverständlich und ich muss nicht einmal danach fragen.
  1. Wenn ich im Altersheim falle und mir eine Rippe breche, dann komme ich ins Krankenhaus und muss gemäß der neuen Krankenkassenreform täglich dick draufzahlen. Auf der „Aida“ bekomme ich für den Rest der Reise eine Suite und werde vom Bordarzt kostenlos behandelt.
  1. Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem zahlende Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes vom Personal bedrängt oder gar misshandelt worden wären. In Pflegeheimen sieht das oft anders aus.

Nun das Beste. Mit der „Aida“ kann ich nach Südamerika, Afrika, Australien, Japan, Asien… wohin auch immer ich will. Darum sucht mich in Zukunft nicht im Altersheim, sondern auf der „Aida“. Dort spare ich jeden Tag 50,- EUR und muss nicht einmal mehr für meine Beerdigung ansparen. Mein letzter Wunsch ist dann nur: werft mich einfach über die Reling. Das ist nämlich auch kostenlos.

PS.: Falls der ein oder andere schlaue Rentnerrechner mit von der Partie ist, besetzen wir einfach den ganzen Kahn.

Schlusswort

Tolle Sache, oder? Ich muss aber zugeben, ich habe keine dieser wunderbaren Vorschläge überprüft. Sie sind einfach zu schön, um wahr zu sein. Übrigens einen ganzen Kahn zu besetzen, finde ich jetzt auch wieder beknackt. Dann wars das mit „alle 8 oder 14 Tagen neue Leute kennen lernen“. Und auf die Chance mal ab und zu etwas jüngeren Jahrgängen zu begegnen, würde ich auch ungern verzichten.

 

Leave a Comment